#Blog2 Urlaub vorbei

1 Kommentar

In letzter Zeit hat sich einiges getan und wir haben viele Projekte, die uns zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Morgen z.B. bieten wir einen Workshop mit dem Thema “Mehr Fokus durch Mountainbiking” an. Dieser wird von einem unserer Mentoren, Daniel aus der Startmannschaft, durchgeführt und ist zum zweiten mal ausverkauft. Bäääm. Letzten Montag organisierten wir, auch zum zweiten mal, einen Workshop zum Thema, Story Telling, mit dem Autor Stefan Keller. Des Weiteren haben wir über unsere Homepage schon etliche Anfragen von vielen Startups zu diversen Themen. Wir haben also super viel zu tun und haben super viel Spaß bei der ganzen Geschichte.

Die Vielfalt an Themen, Produkten und Menschen, die wir kennen lernen ist der Wahnsinn. Mit der “DieStartmannschaft” konnten wir auch schon einigen weiterhelfen, da wir fast zu jedem Bereich, den passenden Spieler anbieten können, der mit Rat und Tat helfen kann.

Die Zeit und die Entwicklung schreitet mit riesigen Schritten voran und das bekommt man hier am Factory Campus hautnah mit. Hautnah, weil Ralf, Botschafter des Factory Campus, sich jüngst zum Cyborg hat machen lassen. Er trägt jetzt eine Art Chip unter der Haut, mit welchem man wohl jetzt schon und in Zukunft diverse Annehmlichkeiten verknüpfen kann. Beispielsweise kann man sich wohl seine BahnCard darauf aufspielen lassen oder Schlüsselcodes für elektronische Schlüssel usw.. Bis jetzt habe ich allerdings nur eine Annehmlichkeit für Ralf bemerkt, da jeder, der es erzählt bekommt einmal über diesen Chip unter der Haut streicheln möchte. An dieser Stelle sollte sich jeder, der sowas vor hat, überlegen wo man den Chip platziert.

Wahrscheinlich wird man sich wohl auch bald den Schlüssel seines Autos drauf spielen lassen können. Dann kann man seinen Schlüssel auch nicht mehr verlieren und braucht bei der Inspektion nur noch seinen Arm oder seine Hand abgeben. Mega. Was legt man den dann als Statussymbol auf den Tisch im Café???

Also man merkt, dass das alles schon ziemlich spannend hier ist. Der CEO oder der CieEiO, wie er immer sagt, ist heute nach Berlin um da sein Unwesen zu treiben. Schön für mich. Pech für Berlin. Bin mal gespannt, was der so zu erzählen hat, wenn der wieder eintrudelt.

Bis demnächst.

 

Greetz Andi

Vorheriger Beitrag
Wir, das AXA Startupcenter-Einblicke in ein Innovatives Konzept
Nächster Beitrag
#Blog3 CieEiOh is back

Ähnliche Beiträge

No results found

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Was hat mich nur dazu bewogen, Dich zu bitten, die Aufgabe des Bloggers zu übernehmen ?!? Ich muss geistig umnachtet gewesen sein ?

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü